Don’t drink and…visit the Intermot – Teil 2

Jaja…der zweite Teil meines Intermot-Berichts. Jetzt. Erst. Schande, Asche und Kettenfett auf mein Haupt. Reichlich. Es ist wie mit Parties: Die richtig coolen Leute kommen IMMER zu spät. Vor allem, wenn sie größenwahnsinnige Motorblog-Narzisten sind. Das weiß ja nun wahrlich jedes Kind.

Also, hopp hopp, Herr wieCarreranurmitO lädt zum motorisierten…

Electro-Boogie

Weiterlesen

Advertisements

Don’t drink and…visit the Intermot – Teil 1

Was habe ich mich gefreut. Als ich an diesem einen Tag Facebook geöffnet habe. Das ist ja eher selten, seit personalisierte Werbung und Corporate Accounts dort alles übernommen haben. Und mir nach jedem Login das Gefühl geben, ich bin sehr viel besser mit dem Vice Magazin, Modomoto und der gesamten Automotive-Industrie befreundet, als…nun ja, mit meinen Freunden. Der Grund für meine akute Euphorie lag jedoch nicht etwa am barmherzigen M. Zuckerberg, der aus purem Gutmenschentum beschlossen hat, diese ganzen kommerziellen Nebenbuhler und Datenabgreifer in das virtuelle Nirvana zu schicken. Wäre gut, aber nee. Der Grund war die Benachrichtigung, dass ich bei VivaLaMopped durch das Verfassen genau eines lausigen Satzes Karten für die Intermot 2014 gewonnen habe. Und alle so, yeah!

Weiterlesen

In eigener Sache: Noch mehr Nerdkram. Ohne Räder. Dafür im Doppelpack.

enough-talk

Liebe Freunde der gepflegten MOTORik. Da ich ja so wenig zu tun habe (einer der Gründe, warum ich hier mit so enorm hoher Frequenz poste), und mir freie ungenutzte Zeit als ordentlich auf die Leistungsgesellschaft hin sozialisierter Mensch ein Greuel ist, habe ich beschlossen, das Internet mit noch mehr Nerdtum zu fluten, denn bekanntlich gibt es dort davon ja nicht so viel.

Weiterlesen

Andere Mütter haben noch schönere Töchter

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Um langsam auf Betriebstemperatur zu kommen, heute mal ein paar leichte Fragen aus Gesellschaft, Sport und Popkultur:

  1. Wer ist aktuell deutscher Bundeskanzler?
  2. Wie heißt der aktuelle Formel 1-Weltmeister?
  3. Wessen Platte ist gerade auf Platz 1 in den deutschen Top50 Album-Charts?

Nun, die Auflösung wird nicht allzu schwer sein. Es handelt sich um ein wohlbekanntes deutsches Trio Infernale:

  1. Bundeskanzlerin ist unsere allseits beliebte Industriefreundin und Aussitzerin im Hosenanzug, Frau Dr. A. Merkel. Die von drüben.
  2. Am schnellsten im Kreis fährt natürlich das südhessische Wunderkind mit der eingeschränkten Mund-Kiefer-Flexibilität, Sebastian Vettel.
  3. Und die Album-Charts werden in einem atemlosen Siegeszug von der absoluten Premium-Blondine und bzgl. Florian Silbereisens sexueller Ausrichtung für  Verwunderung sorgenden Helene Fischer angeführt.

Piece of Cake. So weit, so Günther Jauch. Und jetzt Hände hoch, wer mir alles die dazugehörigen Zweitplatzierten nennen kann…?

Weiterlesen

Schmutzige Benzin-Liebe im Netz – Ein kleines Resümee

Freunde der gepflegten Motorkultur,

ich bin jetzt knapp 5 Monate dabei, meine automobilen Neurosen ins Netz zu streuen. Seitdem habe ich trotz meiner verbesserungswürdigen Frequenz, was Content-Generierung angeht (für Menschen über 50 und Absolventen richtiger und zum Geld verdienen tauglicher Ausbildungen: Ich schreibe zu selten), und trotz meiner grenzwertigen Tendenz zu kognitiv überfordernden Schachtelsätzen, sehr viel Liebe und Zuspruch im Umfeld dieses Blog-Projekts erfahren.

Seit ich auf die zwar schlaue, aber eigentlich auch erstaunlich naheliegende Idee kam, meinen Blog in ebenso nerdigen Motor-Foren zu bewerben, explodiert der Traffic auf allen wieCarreranurmitO-Kanälen und ich bin überwältigt von dem vielen Lob, dass ich in diesem Zuge aus den Weiten des Internetz erhalten habe…also ok, „explodieren“…hmmm…zumindest in einer Welt, in der „explodieren“ alles ist, was signifikant krasser ist als das, was vorher war…ja, so kann man es sagen.

Weiterlesen

Warum ich keinen Eimer Eiswasser über meinen Kopf schütte…

 

one-lovely-blog-award

 

Ich darf heute nicht ganz ohne Stolz verkünden, dass mein Vollgas-Nerd-Blog von einer liebenswerten jungen Dame für den „One Lovely Blog Award“ nominiert wurde. Es handelt sich um Hanna, die auch einen liebenswerten jungen Blog betreibt, doch dazu später mehr. Arigato, Hanna!

Wurde man nominiert, muss man 4 Dinge tun:

Weiterlesen

Verzweifelter Motor-Blogger (31) greift zur Flasche…

…danke für die Aufmerksamkeit.

Fear and Loathing in Hannover

Ich bin oft am Kiosk oder auch an der „Trinkhalle“, wie es in meiner  niedersächsischen, urbanen Wahlheimat an der Leine heisst. Trifft es sowieso viel besser als das aussagelose „Kiosk“, denn das mehrheitlich zugrunde liegende Bedürfnis für den Besuch dieses Etablissements wird so viel deutlicher, ehrlicher und right in your face beschrieben. Und Gründe für dieses Bedürfnis gibt es im Leben eines struggelnden Möchtegern-Auto-Blogger genug:

Nein, mit dem gut bezahlten, IG-Metall-umsorgten, Werksleasing-gekrönten Sozialprestige-Job in der heimischen Autoindustrie wird es trotz aller Versuche wohl nix mehr. Von Presseverteilern, Einladungen auf fancy Fahrpräsentationen und einem das Leben beträchtlich vereinfachenden Presseausweis bin ich aktuell auch noch ähnlich weit entfernt wie automobiler Individualismus von Wolfsburg. Unmittelbar damit zusammenhängend, kommt schleichend die wachsende Erkenntnis, dass es um das praktische Ausleben meines automobilen Nerdtums in Form eines mit Bedacht ausgewählten und ständig wechselnden Fuhrparks zukünftig wohl eher medioker bestellt sein wird: Es bleibt wohl bei Vespa statt Vette und bei alter R1 statt altem R5 Turbo.

Kurz gesagt: Es muss intensiv und oft runtergespült werden. Wenn ich meine niedere Motivation für den Trinkhallen-Aufenthalt nicht sofort preisgeben will, blättere ich noch ein bisschen im vorhanden, oft recht umfangreichen Angebot des deutschen Motorjournalismus rum, bevor es zum Kühlregal geht. Kürzlich wurde meine Aufmerksamkeit jedoch etwas länger als sonst vom flüssigen Schmerzdämpfer ferngehalten.

Weiterlesen